Thema
Heizöl
Sonntag, 09.11.200811:05
Öl ist ein fossiler Energieträger. Das heisst: Es hat sich über Jahrmillionen durch organische Ablagerungen gebildet und kann sich nicht erneuern. Es wird aus dem Erdinneren gewonnen, in Raffinerien verarbeitet und in verschiedenen Qualitäten angeboten, die heute immer weniger Schadstoffe aufweisen. Allerdings – und das ist der problematische Teil – gelangt beim Verbrennen zuvor gebundenes CO2 in die Atmosphäre, was die Klimaerwärmung beschleunigt.

Das spricht fürs Heizen mit Öl

Öl wird immer sauberer. So konnte etwa der Schwefelgehalt so stark reduziert werden, dass er heute keine Belastung der Lufthygiene mehr darstellt.
Ölheizungen werden immer effizienter. Neue Anlagen sind 40 % effizienter als ältere Geräte.
Ölvorräte sind grösser als erwartet. Nach neuesten Berechnungen reichen sie bis weit in die Zukunft.
Öl bleibt trotz der aktuellen Preisturbulenzen noch für viele Jahre eine günstige Heizenergie.

Heizöl bleibt eine Heizenergie – und wird das wohl noch längere Zeit bleiben.

Kenndaten
10 kWh = 1 Liter
1 kWh = ca. Fr. 0.10

«An nichts gewöhnt man sich so schnell wie an das langsame Arbeiten.»
Ernst R. Hauschka